V Verschiedenes

Kopftuch-Emoji führt eine muslimische Schülerin, zu den einflussreichsten Jugendlichen zu gehören

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 



Das Time Magazin wählte eine muslimische Schülerin zu den 30 einflussreichsten Jugendlichen, weil sie Apple davon überzeugte ein Kopftuch-Emoji einzuführen.

Die Wiener Schülerin Rayouf Alhumedhi wurde vom Time Magazin ins Ranking der 30 einflussreichsten Jugendlichen im Jahr 2017 gewählt. Grund für diese Wahl ist die Kampagne „The Hijab Emoji Project“ mit der es der 16-jährigen Muslimin mit saudi-arabischen Wurzeln gelang Apple davon zu überzeugen ein Kopftuch-Emoji einzuführen.

„Es ist wichtig für meine Identität“, so Alhumedhi, wie „Die Presse“ berichtete. Der Kopftuch-Emoji sei „ein Schritt vorwärts, um Diversity zu feiern und den Islam in der Gesellschaft zu akzeptieren“.

Diesen Sommer veröffentlichte Apple eine Reihe von neuen Emojis, darunter auch eine Frau mit Kopftuch.

Verwandte Artikel